Bäcker/-in

Bäcker*innen stellen Brot, Brötchen und Back­waren aus ver­schiedenen Teig­arten her. Dazu wiegen und messen sie die benö­tigten Zutaten ab, mischen sie nach Re­zept zusammen, kneten und formen sie zu einem Roh­ling, der an­schließ­end gebacken wird. Die Her­stellung der Back­waren erfordert sowohl Konzen­trations­fähigkeit als auch Geschick­lichkeit.

Die Ausbildung dauert regulär 3 Jahre. Bei Vor­liegen bestimmter Voraus­setzungen kann die Ausbildungs­zeit auf 2 ½ Jahre oder 2 Jahre ver­kürzt werden.

Bei Abschluss der Ausbildung kann unter Um­ständen der Quali­fizierte Sekundar­abschluss I er­worben werden.

Dauer: 3 Jahre

Form: Teilzeit

Typ: Pflichtschule

Voraussetzung

  • Berufsreife
  • Berufsfachschule 1
  • Qualifizierter Sekundarabschluss 1 (Mittlerer Schulabschluss)
  • Fachhochschulreife
  • Hochschulreife
  • Berufsvorbereitungsjahr Sprachförderung

Fachrichtung

  • Nahrungsgewerbe

Abschluss

  • Qualifizierter Sekundarabschluss 1 (Mittlerer Schulabschluss)
  • Abgeschlossene Berufsausbildung

Übergänge Schulform

  • Berufsoberschule 1 (BOS1)
  • Berufsoberschule 2 (BOS2)
  • Duale Berufsoberschule (dBOS)

Besondere Voraussetzungen

Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit Berufsreife (Hauptschulabschluss) ein.

Ansprechpartner

Name: Daniela Justinger
E-Mail:
Telefon: 06531 - 972090