Fach­verkäu­fer/-in im Lebens­mittel­handwerk

Fachverkäufer*innen im Lebens­mittel­handwerk verkaufen, je nach Schwer­punkt, Fleisch- und Wurstwaren (Schwerpunkt Fleischerei) oder Backwaren (Schwerpunkt Bäckerei). Dabei bedienen und beraten sie ihre Kunden, präsentieren die Ware und halten den Verkaufs­raum sauber. Kunden­orientierung und Sorgfalts- und Verant­wortungs­bewusst­sein sind zentrale Anfor­derungen dieses Berufs.

Bei Abschluss der Ausbildung kann unter Umständen der Qualifizierte Sekundar­abschluss I erworben werden.

Dauer: 3 Jahre

Form: Teilzeit

Typ: Pflichtschule

Voraussetzung

  • Berufsreife
  • Berufsfachschule 1
  • Qualifizierter Sekundarabschluss 1 (Mittlerer Schulabschluss)
  • Fachhochschulreife
  • Hochschulreife
  • Berufsvorbereitungsjahr Sprachförderung

Fachrichtung

  • Nahrungsgewerbe

Abschluss

  • Qualifizierter Sekundarabschluss 1 (Mittlerer Schulabschluss)
  • Abgeschlossene Berufsausbildung

Übergänge Schulform

  • Berufsoberschule 1 (BOS1)
  • Berufsoberschule 2 (BOS2)
  • Duale Berufsoberschule (dBOS)

Besondere Voraussetzungen

Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit Berufsreife (Hauptschulabschluss) ein.

Ansprechpartner

Name: Daniela Justinger
E-Mail:
Telefon: 06531 - 972090