BVJ

Das Berufsvorbereitungsjahr bereitet Jugend­liche ohne Berufs­reife­abschluss auf den Ein­tritt in eine Berufs­aus­bildung oder in ein Arbeits­verhältnis vor, wenn sie nach einem mindestens 9-jährigen Besuch einer allgemein­bildenden Schule aus unter­schied­lichen Gründen weder in ein Aus­bildungs­verhältnis eintreten noch ein Arbeits­verhält­nis aufnehmen können und nicht an einer Förder­maßnahme der Arbeits­agentur teilnehmen.

Das Berufsvorbereitungsjahr bietet neben den drei beruf­lichen Schwer­punkten Gesundheit und Pflege, Ernährung und Haus­wirt­schaft sowie Wirt­schaft und Ver­waltung zudem einen festen wöchen­tlichen Praktikums­tag.
Somit er­möglicht das BVJ nach dem erfolg­reichen Ab­schluss (der Berufs­reife) einen Über­gang in eine duale Berufs­ausbildung oder die Berufs­fachschule I.

Dauer: 1 Jahr

Form: Vollzeit

Typ: Pflichtschule

Voraussetzung

Fachrichtung

  • Pflege
  • Gesundheit
  • Hauswirtschaft
  • Sozialwesen
  • Wirtschaft/Verwaltung
  • Nahrungsgewerbe

Abschluss

  • Berufsreife

Übergänge Schulform

  • Duale Berufsausbildung
  • Berufsfachschule 1 (BF1)

Besondere Voraussetzungen

Eine mindestens 9-jährige Schulzeit und

  • ein Abgangszeugnis der Realschule plus oder
  • ein Abgangs- oder Abschlusszeugnis der Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen oder
  • ein gleichwertiger Abschluss

Ansprechpartner

Name: Elisabeth Koppelkamm
E-Mail:
Telefon: 06531 - 972090

Name: Manfred Wagner
E-Mail:
Telefon: 06531 - 9720913